Verwaltungsleitung (m/w/d) in Berlin

TOP-JOB Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin veröffentlicht

Stellenbeschreibung

Im Japanisch-Deutschen Zentrum Berlin (JDZB), einer durch Übereinkommen der Regierungen von Japan und der Bundesrepublik Deutschland 1985 errichteten Stiftung bürgerlichen Rechts mit Sitz in Berlin, ist die Stelle der

Verwaltungsleitung (m/w/d)

zum 1. Oktober 2020 (bzw. nach Vereinbarung) neu zu besetzen.


Aufgabe des JDZB ist es, die japanisch-deutsche und internationale Zusammenarbeit auf den Gebieten der Wissenschaft und Kultur zu fördern und zu vertiefen. Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch die Unterstützung der japanisch-deutschen Verständigung auf allen Ebenen des Wirtschaftslebens zur Verbesserung der Zusammenarbeit in Wissenschaft, Forschung und Kultur. Der Erfahrungsaustausch auf den Gebieten der Wissenschaft, Technologie, Sprachvermittlung und Publizistik wird durch internationale Begegnungen in Veranstaltungen wie Tagungen, Kolloquien, Ausstellungen und Austauschprogrammen gefördert.


Der Aufgabenbereich der Verwaltungsleitung umfasst insbesondere:

  • Planung und Kontrolle von Haushalt und Finanzen; Jahresabschluss
  • Leitung des Personalbereichs und Personalentwicklung
  • Kontrolle der Vermögensanlagen sowie Berichtswesen an Geschäftsleitung und Gesamtvorstand
  • Unterstützung der Geschäftsleitung bei Vorbereitung und Organisation der Gremiensitzungen; Betreuung stiftungsrechtlicher Angelegenheiten
  • Leitung der Zentralen Dienste mit EDV, Betriebs- und Konferenztechnik, sowie der Bewirtschaftung von Gebäude und Gartenanlage
  • Vertrags-, Beschaffungs- und Vergabewesen
  • Vermietung von Räumlichkeiten für Fremdveranstaltungen

Voraussetzungen

Ihr Profil:

  • (Fach-) Hochschulabschluss (Master, Diplom) in Wirtschafts-, Verwaltungs- oder Rechtswissenschaften
  • Langjährige Leitungserfahrung in Wissenschaft, Kultur oder Verwaltung
  • Juristische Kenntnisse insbesondere im Tarif-, Arbeits-, Vertrags- und Vergaberecht sowie im Zuwendungs- und Gemeinnützigkeitsrecht
  • Gute englische Sprachkenntnisse
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit, hohe Motivation und Leistungsbereitschaft, Belastbarkeit
  • Interesse an Japan und interkulturellem Austausch


Die ausgeschriebene Stelle ist eine unbefristete Vollzeitstelle mit 39 Std./Woche; die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD Bund nach E 13 mit den entsprechenden Sozialleistungen.


Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt behandelt.


Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 24. Juli 2020 per E-Mail an Frau Petra Reinke, E-Mail: bewerbung-VL@jdzb.de.


Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart Festanstellung
Berufliche Praxis mit Personalverantwortung
Aus- und Weiterbildung Abschluss Hochschule / Berufsakademie / Duales Studium
Berufskategorie Administration und Verwaltung, Assistenz / Kaufmännische Leitung
Arbeitsort Saargemünder Str. 2, 14195 Berlin

Arbeitgeber

Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin

Kontakt für Bewerbung

Frau Petra Reinke
Wir benutzen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit auf unseren Seiten zu verbessern. Änderst Du die Einstellungen nicht, gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist. Hier kannst Du zu den Einstellungen mehr erfahren.