Technische*r Angestellte*r (m/w/d) - Fachbereich Physik

Berlin

Fachbereich Physik – Institut für Experimentalphysik Kältemittelversorgung


Technische*r Angestellte*r (m/w/d) - Fachbereich Physik


Vollzeitbeschäftigung, unbefristet Entgeltgruppe: 9b TV-L FU Kennung: KMV-1-2022


Der seit 1983 existierende Heliumverbund hat sich die Sicherstellung der Versorgung der Verbundpartner mit flüssigem Helium zur Aufgabe gemacht. Die Verbundpartner sind die Freie Universität Berlin (FUB), die Technische Universität Berlin (TUB), das Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) Wannsee, das HZB Adlershof, das Fritz–Haber-Institut (FHI), das Paul Drude Institut (PDI) sowie die Universität Potsdam. Der Jahresumsatz an Flüssig-Helium beträgt ca. 180.000 Liter, wovon ca. 80 % in einer eigenen, am Fachbereich Physik der FUB betriebenen Anlage im 24 h Betrieb verflüssigt werden. Der Verflüssigungs- und Lieferbetrieb wird von der an der FUB ansässigen Servicegruppe „Kältemittelversorgung“ mit 7 Mitarbeiter/-innen geleistet.


Aufgabengebiet:

Anlagenbetreuung und Servicearbeiten in der Kältemittelversorgung:

  • Bedienung und Kontrolle des Heliumverflüssigers sowie aller weiteren Komponenten der Helium Recyclinganlage, Dokumentation des Anlagenbetriebs, Installation und Inbetriebnahme kryotechnischer Geräte und Regelungskomponenten, Betrieb von Helium-Kompressoren im Hoch- und Niederdruckbereich,
  • Durchführung von Instandhaltungs- und Reparaturmaßnahmen sowie deren Dokumentation, Prüfungen nach Schaltplänen und Konstruktionszeichnungen
  • Mitwirkung bei Beschaffungen und Umbauten sowie Inbetriebnahme, Testen und Implementierung neuer Komponenten
  • Abfüllung tiefkalter Flüssigkeiten (Helium flüssig und Stickstoff flüssig) und Mitarbeit beim Lieferbetrieb
  • Mitarbeit bei der fachlichen Unterweisung und Betreuung von Nutzer*innen / Experimentator*innen
  • Umgang mit tiefkalten, siedenden Flüssigkeiten sowie mit Hochdruckgasen und deren Komponenten
  • Umgang mit pneumatischen, hydraulischen und elektrotechnischen Komponenten


Planungs- und Entwicklungsarbeiten in der Kältemittelversorgung:

  • Konstruktion und Fertigung von elektrischen und elektronischen Zubehör- und Ersatzteilen in der Werkstatt sowie deren Einbau
  • Durchführung systematischer Fehleranalyse und -behebung in der Maschinen- und Anlagentechnik durch gezielten Einsatz von geeigneten Mess- und Prüfgeräten
  • Entwicklung und Aufbau von kommerziell nicht erhältlichen Anlagen und Sonderbauteilen für Tieftemperatureinsatz sowie Geräten der Elektronik, Datenverarbeitung und Prozesssteuerung


Einstellungsvoraussetzungen:

Abgeschlossene Berufsausbildung als Techniker*in, Fachrichtung Kältetechnik, oder gleichwertige Fachkenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen


(Berufs-)Erfahrung:

Mehrjährige Berufserfahrung in einem ausbildungsbezogenen Tätigkeitsbereich


Erwünscht:

  • Bereitschaft zum Erwerb des LKW-Führerscheins und ADR-Scheins
  • Kenntnisse über die Funktionsweise, den Aufbau und Betrieb einer Heliumverflüssigungsanlage und der in diesem Zusammenhang verwendeten Geräte (elektrische und elektronische Anzeige- und Steuergeräte, Lecksucher, Transportmittel)
  • Erfahrung im Umgang mit tiefkalten Flüssigkeiten sowie Hochdruckgasen und -komponenten
  • Fachkenntnisse in industriellen Fertigungs- und Bearbeitungsverfahren
  • Bereitschaft zum Wochenend- und Feiertagsdienst
  • Kommunikations-, Organisations- und Teamfähigkeit


Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen unter Angabe der Kennung bis zum 15.08.2022 im Format PDF (vorzugsweise als ein Dokument) elektronisch per E-Mail zu richten an Frau Arend: ingrid.arend@fu-berlin.de oder per Post an die


Freie Universität Berlin 

Fachbereich Physik 

Institut für Experimentalphysik 

Kältemittelversorgung 

Frau Ingrid Arend 

Arnimallee 14 

14195 Berlin (Dahlem)


Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber*in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden. Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege von Seiten der Freien Universität Berlin keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann.


Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Die Freie Universität Berlin fordert Frauen sowie Personen mit Migrationsgeschichte ausdrücklich zur Bewerbung auf. Vorstellungskosten können von der Freien Universität Berlin leider nicht übernommen werden. Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt. Bitte reichen Sie Ihre Unterlagen nur in Kopie ein.

Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart Festanstellung
Berufliche Praxis mit Berufserfahrung
Aus- und Weiterbildung Abgeschlossene Berufsausbildung / Lehrabschluss
Berufskategorie Technische Berufe, Ingenieurwesen / Sonstiges
Arbeitsort 14195 Berlin

Arbeitgeber

Freie Universität Berlin

Kontakt für Bewerbung

Frau Ingrid Arend
Freie Universität Berlin