Referatsleitung (w/m/d) für die Baumaßnahmen des Bundeskanzleramtes (Bestand)

Berlin

Das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) führt Bau­aufgaben für den Bund in Berlin, Bonn und im Ausland aus sowie Kultur­bauten, Forschungs- und Labor­gebäude für Bundes­ein­richtungen. Es betreut heraus­ragende und komplexe Bau­projekte im Spannungs­feld von gestalterischen und technischen Ansprüchen, den Anforderungen von Bau­kultur und Wirt­schaft­lichkeit.


Das BBR sucht für das Referat BB II3 auf Dauer eine:


Referatsleitung (w/m/d) 

für die Baumaßnahmen des Bundeskanzleramtes(Bestand)


Der Dienstort ist Berlin.

Kennziffer: 388-22


Gesucht wird eine fachlich versierte, kommunikations­starke und mitarbeiter­orientierte Führungs­persönlich­keit, die gemeinsam im Team mit Engage­ment, Souveränität und Leiden­schaft für Baukultur die zukünftigen Bauprojekte des Bundes betreut. Die kontinuierlichen Prozesse der Effizienz- und Qualitäts­steigerung im Baubereich bieten zudem spannende Gestaltungs­spielräume und fordern zugleich eine hohe Methoden- und Sozial­kompetenz von der Bewerberin / dem Bewerber.


Aufgabengebiet

Die Hauptabteilung Bundesbau I und III betreut Projekt­management­aufgaben für den Deutschen Bundestag, das Bundes­kanzleramt und das Bundes­presseamt. Zu den Bauprojekten zählen u.a. die Erweiterung des Bundes­kanzleramtes, der Luisenblock Ost und die Erweiterung des Marie-Elisabeth-Lüders-Hauses. Die Aufgaben umfassen alle Neu- und Umbau­maßnahmen sowie die bau­fachlichen Aufgaben in den Bestands­gebäuden.


Das Aufgabengebiet umfasst die Leitung und Führung des Referats BB II3 mit rd. 10 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die kontinuierliche Abstimmung mit der Haus-, der Haupt- und Abteilungs­leitung, dem Nutzer und den beteiligten Ressorts sowie genehmigenden Stellen.


Die Aufgabenschwerpunkte des Referats BB II3 liegen im Projekt­management von Großen und Kleinen Bau­maßnahmen sowie Bauunterhaltungs­maßnahmen für das Bundes­kanzleramt Bestandsgebäude, u.a.:

  • Regelung der personalen und organisatorischen Referats­angelegenheiten, Umsetzung des Per­so­nal­führungs­konzepts
  • Arbeitsplanung und ‑organisation, Per­so­nalgewinnung / ‑auswahl und ‑einsatz, Aufgaben­verteilung (Priorisierung)
  • Prüfung von Arbeitsergebnissen
  • Gesamtkoordination in bauordnungs- und planungs­rechtlichen Grundsatzfragen
  • Erarbeitung von baufachlichen Gutachten und Stellung­nahmen
  • Entscheidung in Grundsatzfragen des Projektaufbaus und ‑ablaufs
  • übergreifende Finanzplanung für alle im Referat zu bearbeitenden Projekte


Anforderungen

Bewerbungsberechtigt sind Beamtinnen und Beamte des höheren Dienstes ab Besoldungs­gruppe A 13h BBesO sowie vergleichbare Tarif­beschäftigte und sonstige Bewerbende, die bereits ein ver­gleichbares Amt inne­haben / ‑gehabt haben.


Vorausgesetzt werden

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschul­studium (Uni-Diplom bzw. Master), vorzugs­weise in der Fach­richtung Architektur, Bauingenieur­wesen (Hochbau), Technische Gebäude­ausrüstung, Versorgungs­technik, Energie­technik, Elektro­technik oder Nachrichten­technik,
  • umfangreiche Fachkenntnisse und langjährige praktische Berufs­erfahrungen (mindestens 3 Jahre) in der Leitung und Bearbeitung von bautechnisch komplexen, hochwertigen, gestalterisch anspruchs­vollen, vorzugs­weise öffentlichen Baumaß­nahmen, insbesondere im Projekt­management, der Projekt­steuerung, der Projekt­entwicklung und im Bestand,
  • umfassende Kenntnisse der Verwaltungs­verfahren sowie Fach­kenntnisse der RBBau, im Vertrags- und Vergabe­recht (HOAI, VgV, VOB, VHB), im Bauordnungs- und technischen Bauneben­recht (BauOBln, DschG Bln, ASR),
  • hohe soziale Kompetenz und besonders ausgeprägte Fähig­keit, Arbeits­strukturen und Zusammen­arbeit zu gestalten und einen größeren Mitarbeiter­kreis zu führen und zu motivieren,
  • hohe Teamfähigkeit sowie Erfahrung bei der Lösung von Konflikt­situationen innerhalb des eigenen Verantwortungs­bereichs und gegenüber Dritten,
  • überdurchschnittliche Kommunikations- und Kooperations­fähigkeit,
  • diplomatisches Geschick mit Auftraggebern, Nutzern, Ministerien und sonstigen Projekt­beteiligten sowie ausgeprägtes Planungs-und Organisationsvermögen,
  • Fähigkeit, komplexe Sachverhalte zu erfassen und adressaten­gerecht darzustellen sowie eine überzeugende Ausdrucks- und Kommunikations­fähigkeit
  • Aufgeschlossenheit für die Strategie des Gender-Main­streamings und für die Belange der Verein­barkeit von Beruf und Familie / Pflege.


Wünschenswert ist

  • eine Befähigung für den höheren technischen Verwaltungsdienst.

Nach einem erfolgreichen Auswahlverfahren ist dienst­posten­abhängig eine Sicherheits­über­prüfung bis „Ü2“ nach dem Sicher­heits­über­prüfungs­gesetz (SÜG des Bundes) erfolg­reich zu durchlaufen.


Bezahlung

Die Eingruppierung erfolgt in Entgelt­gruppe 15 TVEntgO, soweit die persön­lichen Anforderungen erfüllt sind.


Der Dienstposten bietet Beamtinnen / Beamten bei Vor­liegen der persönlichen und haushalts­mäßigen Voraus­setzungen Aufstiegs­möglich­keiten bis zur Besoldungs­gruppe A 15 BBesO.


Bei der Auswahl einer / eines Tarif­beschäftigten erfolgt die Einstellung auf Dauer zunächst in Entgelt­gruppe 13 TVEntgO Bund. Für die Dauer von einem Jahr wird die Führungs­position auf Probe über­tragen. In dieser Zeit wird eine persönliche Zulage nach Entgelt­gruppe 15 TVEntGO gemäß § 14 TVöD gewährt. Die endgültige Ein­gruppierung in Entgelt­gruppe 15 TVEntGO erfolgt nach erfolg­reich absolvierter Probezeit.

Bei Beamtinnen / Beamten richtet sich die Dauer der Erprobungs­zeit nach § 34 Bundes­lauf­bahn­ver­ordnung (BLV).


Unser Angebot

  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit Eigen­verantwortung, Gestaltungs­spielraum und engem Nutzer­kontakt in einem kollegialen Umfeld
  • interessante Fort- und Weiterbildungs­möglichkeiten
  • umfangreiche Sozial­leistungen
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z.B. durch flexible Arbeits­zeit­gestaltung. Auch Teil­zeit­arbeit ist grund­sätzlich möglich. Wir wurden als besonders familien­freundlich zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Web­site im Bereich „Das BBR als Arbeitgeber“.


Besondere Hinweise

Das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung gewährleistet die berufliche Gleich­stellung von Frauen und Männern und fördert die Viel­falt unter den Mit­arbeitenden. Wir sind bestrebt, den Frauen­anteil zu erhöhen und Unter­repräsentanz in Führungs­funktionen zu beseitigen. Frauen werden bei gleicher Qualifikation bevor­zugt berück­sichtigt.


Der Dienstposten ist grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeit­kräften geeignet. Eine Besetzung in Doppel­spitze ist nicht möglich. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird im Einzelfall geprüft, ob den Teil­zeit­wünschen im Rahmen der dienst­lichen Möglich­keiten entsprochen werden kann.


Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten und mit Migrations­hintergrund sind willkommen.


Von schwerbehinderten Bewerberinnen / Bewerbern wird nur ein Mindest­maß an körperlicher Eignung verlangt. Sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berück­sichtigt.

Bewerbungs­verfahren

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte bis zum 16.10.2022 bei uns. Wir nutzen das elektronische Bewerbungs­system des Anbieters Interamt. Wenn Sie auf die Aus­schreibung durch eine andere Website als http://www.interamt.de auf uns aufmerk­sam geworden sind, folgen Sie dem nach­folgenden Link:


https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=856383


Bewerben Sie sich bei interamt.de mit dem Button „Online bewerben“ rechts neben dem Aus­schreibungs­text. Interamt ist barriere­frei. Falls Sie Ihre Bewerbung dennoch nicht online ein­reichen können, wenden Sie sich bitte an die unter den Kontakt­daten genannte Person.


Bitte füllen Sie den Bewerbungsbogen vollständig aus und stellen Sie hier Ihre voll­ständigen Bewerbungs­unterlagen als Anlage in Ihr Kandidaten­profil ein (Motivations­schreiben, Lebens­lauf, sämtliche Abschluss­zeugnisse sowie Arbeits­zeugnisse, ggf. die letzten drei Beurteilungen und weitere Qualifikations­nachweise, insbesondere für die Ausübung der aus­geschriebenen Funktion unter Berück­sichtigung der Anforderungen sowie ggf. einen Nachweis über die Schwer­behinderung oder Gleich­stellung).


Für die Berücksichtigung im Auswahlverfahren ist eine aktuelle dienstliche Beurteilung bzw. ein aktuelles Arbeits­zeugnis beizufügen. Soweit ent­sprechende dienstliche Beur­teilungen / Zeugnisse nicht vor­liegen, bitten wir, die Erstellung einzuleiten.


Interne Tarifbeschäftigte werden darauf hingewiesen, dass ggf. nach der Beurteilungs­richt­linie für den Geschäfts­bereich des Bundes­ministeriums des Innern und für Heimat eine Anlass­beur­teilung ange­fordert wird.


Beschäftigte des öffentlichen Dienstes werden gebeten, die Einverständnis­erklärung zur Personal­akteneinsicht – unter Nennung der Anschrift der Personal­akten führenden Stelle – zu erteilen.


Für Rückfragen zur Bedienung von Interamt, zur Registrierung, zu Störungen, Fehlern sowie Passwort­problemen steht Ihnen die kosten­freie Rufnummer 0800 330-2204 zur Verfügung. Die Hotline erreichen Sie Montag bis Donnerstag von 07:00 bis 17:00 Uhr und Freitag von 07:00 bis 16:00 Uhr.


Ihre Ansprechpartnerin zum Bewerbungsverfahren ist Frau Quade (Tel.-Nr. 030 18 401-8142).

Jetzt bewerben

Referatsleitung (w/m/d) für die Baumaßnahmen des Bundeskanzleramtes (Bestand)

Schicke ganz einfach Deine Bewerbung über JOBSinBerlin.de ab und wir informieren Dich per Email, sobald der Arbeitgeber die Bewerbung heruntergeladen hat.

Bewerbungs-Unterlagen

Bitte füge Dein Anschreiben, Lebenslauf und bei Bedarf bis zu 4 weitere Dokumente hinzu, um die Bewerbung abzuschließen.

Unterstützte Dateiformate sind: .pdf, .doc, .docx, .jpg, .jpeg, .png, .odt, .rtf, .txt. Maximale Dateigröße 5 MB.

Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart Festanstellung
Berufliche Praxis mit Berufserfahrung
Aus- und Weiterbildung Abschluss Hochschule / Berufsakademie / Duales Studium
Berufskategorie Bauwesen, Architektur / Sonstiges
Arbeitsort 10623 Berlin

Arbeitgeber

Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Kontakt für Bewerbung

Quade
Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung