Ingenieure/-innen (w/m/d) in der Fachrichtung Technische Gebäudeausrüstung (Versorgungstechnik) (FH-Diplom/Bachelor) als Projektsachbearbeiter/-innen in Berlin

Stellenbeschreibung

Das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) führt Bauaufgaben für den Bund in Berlin, Bonn und im Ausland aus sowie Kulturbauten, Forschungs- und Laborgebäude für Bundeseinrichtungen. Es betreut herausragende und komplexe Bauprojekte im Spannungsfeld von gestalterischen und technischen Ansprüchen, den Anforderungen von Baukultur und Wirtschaftlichkeit.


Damit wir auch in Zukunft diese verantwortungsvollen Aufgaben erfüllen können, suchen wir auf Dauer motivierte und hochqualifizierte


Ingenieure/-innen (w/m/d) 

in der Fachrichtung Technische Gebäudeausrüstung (Versorgungstechnik) (FH-Diplom/Bachelor) als Projektsachbearbeiter/-innen

Der Dienstort ist Berlin.

Kennziffer S 165-20


Aufgabengebiet:

Die S2-Referate sind für die technische Gebäudeausrüstung (TGA) aller Baumaßnahmen der jeweiligen Abteilung zuständig. Die fachtechnischen Beiträge und Managementaufgaben des Referates werden bei eigenen Projekten federführend erbracht oder fließen bei allen anderen Projekten über die federführenden Hochbaureferate in die zu betreuenden großen und kleinen Baumaßnahmen sowie den Bauunterhalt ein.


Der TGA-Fachbereich M ist für folgende Anlagenbereiche zuständig: Gas-, Wasser- und Abwassertechnik; Wärmeversorgungs-, Wassererwärmungs- und Raumlufttechnik; Kältetechnik; zugehörige Mess-, Steuer- und Regeltechnik; Gebäudeautomation; Fördertechnik; Küchentechnik; Medizin- und Labortechnik; Ingenieurbauwerke der Wasser- und Abwasseranlagen; Wasser- und Abwasseraufbereitungsanlagen, Thermische Bauphysik.


Innerhalb dieses Fachbereichs nehmen Sie folgende Aufgaben für die Kulturbauten der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, für Sicherheitsbehörden sowie die Bauten der Verfassungsorgane und von Instituten und Anstalten des Bundes am Standort Berlin wahr:

  • Sie übernehmen eigenverantwortlich die fachtechnische Überwachung (Termin-, Kosten- und Qualitätskontrolle), kontrollieren die Leistungen der beauftragten freiberuflich Tätigen und überwachen die Bauleistungen der bauausführenden Fachfirmen.
  • Dabei nehmen Sie die Bauherrenfunktion bei großen und kleinen Neu-, Um- und Erweiterungsbauten für Liegenschaften des Bundes wahr.
  • Sie wirken bei der Auftragsvorbereitung für die freiberuflich Tätigen und die bauausführenden Fachfirmen der beteiligten Gewerke mit.
  • Bei der Abstimmung mit den Gebäudenutzern, Bedarfsträgern, genehmigenden Stellen sowie den Prüfingenieuren und Sachverständigen wirken Sie in Absprache mit der Projektleitung mit.
  • Sie prüfen und bewerten Planungs- und Ausschreibungsunterlagen, erstellen Leistungsbilder, Verträge bzw. Nachträge, erstellen baufachliche Unterlagen sowie Unterlagen zu übergeordneten Themen (u. a. Dokumentation, Brandschutz etc.) und prüfen Angebote und Rechnungen der freiberuflich Tätigen sowie der bauausführenden Fachfirmen.
  • Sie bereiten die Inbetriebnahme, Abnahme, Übergabe und Gewährleistungskontrolle auf Basis umfangreicher Qualitäts- und Ausführungsnachweise der freischaffenden Ingenieurbüros vor.



Anforderungen:

Vorausgesetzt werden:

  • abgeschlossenes Fachhochschul- oder Bachelorstudium in der Fachrichtung Versorgungs- oder Gebäudetechnik (RLT, Klima, Kälte, GZG, Sanitär, MSR etc.) oder ein vergleichbarer Abschluss
  • Erfahrungen im Bereich des Brandschutzes sowie Kenntnisse der einschlägigen Rechts- und Verwaltungsvorschriften und Normen (z. B. VOB, VDI, DIN, BauOBln, MLAR, M-LüAR und AMEV-Richtlinien etc.)
  • die Fähigkeit zur kollegialen fachübergreifenden Zusammenarbeit sowie ein gutes Verhandlungs- und Organisationsgeschick
  • Durchsetzungsvermögen sowie diplomatisches Geschick im Fachgespräch mit den Auftraggebern und ihren Beauftragten
  • die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte präzise und verständlich zu formulieren, sowie eine überzeugende Ausdrucks- und Kommunikationsfähigkeit sowie Eigeninitiative und Flexibilität



Wünschenswert sind:

  • langjährige Berufserfahrungen (mind. 3 Jahre) sowie Fachkenntnisse bei der Betreuung von bautechnisch komplexen und gestalterisch anspruchsvollen Baumaßnahmen
  • fundierte Projektmanagementkenntnisse in gestalterisch anspruchsvollen, technisch komplexen Liegenschaften (insb. bei Umbaumaßnahmen im Bestand bzw. im laufenden Betrieb)
  • Erfahrung in der Betreuung/Begleitung von großen Bauprojekten für die öffentliche Hand
  • praktische Verwaltungserfahrungen inkl. Kenntnisse der HOAI, VHB, RBBau, VgV



Nach einem erfolgreichen Auswahlverfahren ist ggf. eine Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG des Bundes) erfolgreich zu durchlaufen.


Bezahlung:

In der Regel sind die Dienstposten nach Entgeltgruppe 12 TV EntgO Bund bewertet.


Bis zur Erfüllung der Voraussetzungen der langjährigen praktischen Berufserfahrung ist lediglich eine Eingruppierung nach Entgeltgruppe 11 TV EntgO Bund möglich. Im Anschluss erfolgt automatisch eine Höhergruppierung nach Entgeltgruppe 12 TV EntgO Bund.


Einige wenige Dienstposten sind dauerhaft nach Entgeltgruppe 10 bzw. 11 TV EntgO Bund bewertet. Für einen befristeten Zeitraum sollen höherwertige Aufgaben nach Entgeltgruppe 12 TV EntgO Bund unter Zahlung einer Zulage gemäß § 14 TVöD wahrgenommen werden.


Eine Besetzung des Arbeitsplatzes mit Beamtinnen und Beamten des gehobenen technischen Verwaltungsdienstes, ggf. bis Besoldungsgruppe A 12 BBesO, ist ebenfalls möglich. Aufstiegsmöglichkeiten bis zur Besoldungsgruppe A 13g BBesO sind bei Vorliegen der persönlichen und haushaltsmäßigen Voraussetzungen gegeben.


Unser Angebot:

  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit Eigenverantwortung, Gestaltungsspielraum und engem Nutzerkontakt in einem kollegialen Umfeld
  • interessante Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • umfangreiche Sozialleistungen
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z. B. durch flexible Arbeitszeit­gestaltung. Auch Teilzeitarbeit ist grundsätzlich möglich. Wir wurden als besonders familienfreundlich zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Website im Bereich „Das BBR als Arbeitgeber“.


Besondere Hinweise:

Das BBR gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und fördert die Vielfalt unter den Mitarbeitenden.


Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.


Von schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Mit dem Einladungsschreiben erhalten Sie eine Übersicht der zu besetzenden Dienstposten inklusive einer Kurzbeschreibung der zu bearbeitenden Projekte.


Bewerbungsverfahren:

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte bis zum 04.01.2021 bei uns. Wir nutzen das elektronische Bewerbungssystem des Anbieters Interamt. Wenn Sie auf die Ausschreibung durch eine andere Website als www.interamt.de auf uns aufmerksam geworden sind, folgen Sie dem nachfolgenden Link:


https://interamt.de/koop/app/stelle?0&id=630783


Bewerben Sie sich bei interamt.de mit dem Button „Online bewerben“ rechts neben dem Ausschreibungstext.


Bitte füllen Sie den Bewerbungsbogen vollständig aus und stellen Sie hier Ihre vollständigen Bewerbungs­unterlagen als Anlage in Ihr Kandidatenprofil ein (Motivationsschreiben, Lebenslauf, sämtliche Abschluss­zeugnisse sowie Arbeitszeugnisse, ggf. die letzten drei Beurteilungen und weitere Qualifikationsnachweise, insbesondere für die Ausübung der ausgeschriebenen Funktion unter Berücksichtigung der Anforderungen sowie ggf. einen Nachweis über die Schwerbehinderung oder Gleichstellung).


Beschäftigte des öffentlichen Dienstes werden gebeten, die Einverständniserklärung zur Personalakten­einsicht – unter Nennung der Anschrift der Personalakten führenden Stelle – zu erteilen.


Für Rückfragen zur Bedienung von Interamt, zur Registrierung, zu Störungen, Fehlern sowie Passwortproblemen steht Ihnen die kostenfreie Rufnummer 0800 330-2204 zur Verfügung. Die Hotline erreichen Sie Montag bis Donnerstag von 07:00 bis 17:00 Uhr und Freitag von 07:00 bis 16:00 Uhr.


Ihr Ansprechpartner zum Bewerbungsverfahren ist Herr Gruszlewski (Tel.-Nr. 030 18401-8222).


www.bbr.bund.de

Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart Festanstellung
Berufliche Praxis mit Berufserfahrung
Aus- und Weiterbildung Abschluss Hochschule / Berufsakademie / Duales Studium
Berufskategorie Technische Berufe, Ingenieurwesen / Sonstiges
Arbeitsort 10623 Berlin

Arbeitgeber

Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Kontakt für Bewerbung

Herr Gruszlewski
Wir benutzen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit auf unseren Seiten zu verbessern. Änderst Du die Einstellungen nicht, gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist. Hier kannst Du zu den Einstellungen mehr erfahren.