Ingenieure/-innen (w/m/d) in der Fachrichtung Architektur bzw. Bauingenieurwesen Hochbau (FH/Bachelor) als Projektmitarbeiter/-innen bzw. Projektleiter/-innen in Berlin

Stellenbeschreibung

Das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) führt Bauaufgaben für den Bund in Berlin, Bonn und im Ausland aus sowie Kulturbauten, Forschungs- und Laborgebäude für Bundeseinrichtungen. Es betreut herausragende und komplexe Bauprojekte im Spannungsfeld von gestalterischen und technischen Ansprüchen, den Anforderungen von Baukultur und Wirtschaftlichkeit.


Damit wir auch in Zukunft diese verantwortungsvollen Aufgaben erfüllen können, suchen wir auf Dauer und befristet motivierte und hochqualifizierte


Ingenieure/-innen (w/m/d) 

in der Fachrichtung Architektur bzw. Bauingenieurwesen Hochbau (FH/Bachelor) als Projektmitarbeiter/-innen bzw. Projektleiter/-innen

Der Dienstort ist Berlin.

Kennziffer S 105-20


Entsprechende Leistungen vorausgesetzt, wird im Rahmen der haushalterischen Möglichkeiten die Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis angestrebt.


Aufgabengebiet:

Durch die zahlreichen Bundesbauten können Sie das Stadtbild Berlins mitgestalten.


Dabei übernehmen Sie Aufgaben des Projektmanagements im Rahmen der Bauherrenvertretung für die Betreuung anspruchsvoller, großer Baumaßnahmen sowie schwerpunktmäßig kleiner Baumaßnahmen und Instandhaltungen/-setzungen im BBR.


Wir freuen uns auf Ihre Mitarbeit an unseren Bauprojekten für folgende Nutzer:

  • Bundeswehrkrankenhaus, Bundeswehrkasernen (Referat V2)
  • Umweltbundesamt (UBA), Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) (Referat V5)
  • Deutscher Bundestag (Referat VI 1 und VI 2)


in den folgenden Projektbereichen:

  • Projektleitung bei anspruchsvollen und schwierigen Bauunterhaltungsmaßnahmen im Bereich des Bundeswehrkrankenhauses – Diese erstrecken sich über den gesamten Bereich des Bundeswehrkrankenhauses und sind eigenverantwortlich durchzuführen. Dazu gehört u. a. die Koordinierung der fachlich Beteiligten, die Anleitung der beauftragten Freiberuflich Tätigen (FbT), die Abstimmung und zeitliche Koordination mit den verschiedenen Nutzern und Abteilungen des Bundeswehrkrankenhauses unter Berücksichtigung des laufenden Krankenhausbetriebes.
  • Projektmitarbeit als Unterstützung der Projektleitung für eine Vielzahl von großen und kleinen Neu-, Um- und Erweiterungsbauten sowie Bauunterhaltungsmaßnahmen im Bereich der Bundeswehrkasernen – es handelt sich dabei um technisch einfache Maßnahmen, wie z. B. Unterstellmöglichkeiten bis hin zu hochkomplexen und anspruchsvollen Baumaßnahmen, wie z. B. Lagezentren.
  • Projektmitarbeit/Geschäftssachbearbeitung als Unterstützung der Projektleitung für Baumaßnahmen des UBA – Umbau und Sanierung von Bestandsgebäuden mit besonderen Anforderungen an nachhaltiges und energieeffizientes Bauen sowie den Denkmalschutz, Aufstellung und Abwicklung von Verträgen mit Freiberuflich Tätigen.
  • Projektmitarbeit als Unterstützung der Projektleitung für Baumaßnahmen des BMAS – Dabei handelt es sich um die Sanierung des Hauptgebäudes (u. a. Lüftungsanlagen, Feuchtesanierung) sowie die Sanierung und den Umbau eines denkmalgeschützten Bestandsgebäudes zur Unterbringung von 300 Arbeitsplätzen.
  • Projektmitarbeit für kleine und große Baumaßnahmen sowie Bauunterhaltungsmaßnahmen für die Liegenschaften des Deutschen Bundestages – Dabei handelt es sich u. a. um Umbauten mit der Umsetzung höchster Nutzeranforderungen in denkmalgeschützten Gebäuden sowie um Neubauten in innovativen zukunftsweisenden Bauweisen.


Dabei nehmen Sie folgende Aufgaben wahr:

  • Sie entwerfen Leistungsbilder, Verträge bzw. Nachträge für Honorarleistungen und wirken an der Vergabe und Beauftragung von Leistungen an Freiberuflich Tätige mit.
  • Sie bewerten Kostenschätzungen, Bau-, Planungs- und Ausschreibungsunterlagen.
  • Sie unterstützen bei der Anleitung, Koordination und Überwachung der Leistungen von bauausführenden Firmen sowie Freiberuflich Tätigen im Hinblick auf die vorgegebenen Termin-, Kosten- und Qualitätsvorgaben.
  • Sie sind zuständig für die Mittelbewirtschaftung sowie die Vorbereitung der Vergaben und Erteilung von Bauaufträgen gemäß VOB und der Bearbeitung etwaiger Nachträge.
  • Sie wirken am Projektabschluss (VOB-Abnahmen, Gewährleistungsüberwachung, Dokumentation, Rechnungslegung etc.) und der Übergabe an den Nutzer mit.


Anforderungen:

Vorausgesetzt werden:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (FH-Diplom bzw. Bachelor) in der Fachrichtung Architektur, Bauingenieurwesen oder ein vergleichbarer Abschluss,
  • gute Kenntnisse des Vertrags- und Vergaberechts (HOAI, VOB, VgV, VHB, RBBau) sowie des Bauordnungs- und Baunebenrechts (BauOBln, Denkmalschutz),
  • selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten, Organisationsgeschick, Kommunikationsfähigkeit und Teamfähigkeit,
  • Flexibilität sowie ein hohes Engagement bei der Wahrnehmung von Bauherrenaufgaben und Durchsetzungsvermögen gegenüber den am Bau Beteiligten.


Wünschenswert sind:

  • Berufserfahrung in der Betreuung öffentlicher Baumaßnahmen,
  • praktische Erfahrungen in den Bereichen Brandschutz und Denkmalschutz, mit Baumaßnahmen im Bestand sowie im laufenden Betrieb,
  • Kenntnisse der Verfahren und der baufachlichen Regelwerke der Bundesbauverwaltung.


Nach einem erfolgreichen Auswahlverfahren ist ggf. eine Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG des Bundes) erfolgreich zu durchlaufen.


Bezahlung:

Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 11 TV EntgO, soweit die persönlichen Anforderungen erfüllt sind.


Eine Besetzung des Arbeitsplatzes mit Beamtinnen und Beamten des gehobenen technischen Verwaltungsdienstes bis Besoldungsgruppe A 11 BBesO ist ebenfalls möglich. Aufstiegsmöglichkeiten bis zur Besoldungsgruppe A 13g BBesO sind bei Vorliegen der persönlichen und haushaltsmäßigen Voraussetzungen gegeben.


Auf das Arbeitsverhältnis finden in Abhängigkeit von Ihrem Einsatzort gegebenenfalls die Regelungen für das Tarifgebiet Ost Anwendung.


Unser Angebot:

  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit Eigenverantwortung, Gestaltungsspielraum und engem Nutzerkontakt in einem kollegialen Umfeld
  • interessante Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • umfangreiche Sozialleistungen
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z. B. durch flexible Arbeitszeit­gestaltung. Auch Teilzeitarbeit ist grundsätzlich möglich. Wir wurden als besonders familienfreundlich zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Website im Bereich „Das BBR als Arbeitgeber“.


Besondere Hinweise:

Das BBR gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und fördert die Vielfalt unter den Mitarbeitenden.


Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.


Von schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.



Bewerbungsverfahren:

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte bis zum 30.11.2020 bei uns. Wir nutzen das elektronische Bewerbungssystem des Anbieters Interamt. Wenn Sie auf die Ausschreibung durch eine andere Website als www.interamt.de auf uns aufmerksam geworden sind, folgen Sie dem nachfolgenden Link:


https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=628205


Bewerben Sie sich bei interamt.de mit dem Button „Online bewerben“ rechts neben dem Ausschreibungstext.


Bitte füllen Sie den Bewerbungsbogen vollständig aus und stellen Sie hier Ihre vollständigen Bewer­bungs­unterlagen als Anlage in Ihr Kandidatenprofil ein (Motivationsschreiben, Lebenslauf, sämtliche Abschluss­zeugnisse sowie Arbeitszeugnisse, ggf. die letzten drei Beurteilungen und weitere Qualifi­ka­tionsnachweise, insbesondere für die Ausübung der ausgeschriebenen Funktion unter Berücksichtigung der Anforderungen sowie ggf. einen Nachweis über die Schwerbehinderung oder Gleichstellung).


Beschäftigte des öffentlichen Dienstes werden gebeten, die Einverständniserklärung zur Personalakten­einsicht – unter Nennung der Anschrift der Personalakten führenden Stelle – zu erteilen.


Für Rückfragen zur Bedienung von Interamt, zur Registrierung, zu Störungen, Fehlern sowie Passwortproblemen steht Ihnen die kostenfreie Rufnummer 0800 330-2204 zur Verfügung. Die Hotline erreichen Sie Montag bis Donnerstag von 07:00 bis 17:00 Uhr und Freitag von 07:00 bis 16:00 Uhr.


Ihre Ansprechpartnerin im Bewerbungsverfahren ist Frau Kretzschmar (Tel.-Nr. 030 18401-8122).


www.bbr.bund.de

Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart Festanstellung
Berufliche Praxis mit Berufserfahrung
Aus- und Weiterbildung Abschluss Hochschule / Berufsakademie / Duales Studium
Berufskategorie Technische Berufe, Ingenieurwesen / Sonstiges
Arbeitsort 10623 Berlin

Arbeitgeber

Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Kontakt für Bewerbung

Frau Kretzschmar
Wir benutzen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit auf unseren Seiten zu verbessern. Änderst Du die Einstellungen nicht, gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist. Hier kannst Du zu den Einstellungen mehr erfahren.