Gruppenleitung Verwaltung im Fachbereich Kultur (m/w/d)

Berlin
Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf
Gehaltsinformation: Besoldungsgruppe: A11 bzw. Entgeltgruppe: EG 10 TV-L

Benefits

  • Arbeitsweg

  • Beruf und Familie

  • Essen und Trinken

  • Gesundheit

  • Vorsorgeleistungen

Der drittgrößte Bezirk Steglitz-Zehlendorf liegt im Südwesten  Berlins und bietet ein Wohlfühlklima für alle Menschen. Dazu gehören die acht Ortsteile: Dahlem, Lankwitz, Lichterfelde, Nikolassee, Schlachtensee, Steglitz, Wannsee und Zehlendorf. So unterschiedlich unsere Ortsteile auch sein mögen - so unterschiedlich sind auch unsere rund 309.000 Einwohner mit ihren Bedürfnissen. Es sollen sich alle in Steglitz-Zehlendorf wohlfühlen, das ist das Ziel der Bezirksverwaltung.

Der Fachbereich Kultur verantwortet die bezirkliche Kulturarbeit in Steglitz-Zehlendorf. Er organisiert Konzerte, Kunstausstellungen, Ausstellungen zu regionalhistorischen Themen, Lesungen u.a.m. und ist auch selbst als Veranstalter in den eigenen Einrichtungen „Schwartzsche Villa“, dem Heimatmuseum Zehlendorf und dem Gutshaus Steglitz tätig. Darüber hinaus ist er zuständig für die Kulturförderung im Bezirk und schafft die notwendigen Rahmenbedingungen für kulturelle Projekte.

 

Amt für Weiterbildung und Kultur - Fachbereich Kultur des Bezirksamtes Steglitz-Zehlendorf von Berlin sucht ab 01.09.2024 und unbefristet eine


Gruppenleitung Verwaltung im Fachbereich Kultur (m/w/d)

 

Kennziffer: 3630-T008

Besoldungsgruppe: A11 bzw. Entgeltgruppe: EG 10 TV-L
Vollzeit mit 40 bzw. 39,4 Wochenstunden
Die Beschäftigung von Teilzeitkräften ist möglich, sofern der Arbeitsplatz ganztägig besetzt ist.
 

Ihr Arbeitsgebiet umfasst vielfältige Aufgaben, unter anderem...

Leitung der Verwaltungsgruppe des Fachbereichs Kultur

  • Personalführung der Verwaltungsgruppe (5 Beschäftigte)

  • Erstbeurteilung der zugeordneten Beschäftigten

  • Fachliche Unterstützung des Zentralen Dienstes des Amtes bei Stellenbesetzungsverfahren, der Erstellung von Anforderungsprofilen und Aufgabenkreisbeschreibungen

  • Bearbeitung von schwierigen Verwaltungsvorgängen des Fachbereichs 


Administration von Fonds und Förderprogrammen für die kulturelle Arbeit des Fachbereichs

  • Gesamtverantwortung für sach- und zeitgerechte sowie rechtskonforme Administration von Fonds und Förderprogrammen wie z. B. Bezirkskulturfonds (BKF), Ausstellungsfonds für die kommunalen Galerien (KoGa), Fonds Ausstellungsvergütung für Bildende Künstlerinnen und Künstler (FABiK), Europäisches Förderprogramm (EFRE) KUBIST (Kultur und Bibliotheken im Stadtteil), Mittel zur Bestandserhaltung, Mittel von Stiftungen, der Kulturstiftung des Bundes und des Hauptstadtkulturfonds, Lotto- u.a. Drittmittel

  • Beratung und Betreuung der Programmbereichskoordinatoren und der Programmbereichskoordinatorinnen bei der Erschließung von Fonds und Förderprogrammen sowie im Umgang mit Sponsoren

  • Beantragung und Verwaltung von Fördermitteln


Administration von Zuwendungen für Kunstschaffende aus Mitteln des Bezirks, des Landes Berlin und anderer Mittelgeber

  • Gesamtverantwortung für sach- und zeitgerechte sowie rechtskonforme Administration von Fördermitteln, die in Form von Zuwendungen an Kunstschaffende vergeben werden, wie z. B. Bezirkskulturfonds (BKF), BESD-Programm („Draußenstadt“), Programm zur Förderung von Kinder-, Jugend- und Puppentheatern und Agierende im Bereich der Performing Arts für ein junges Publikum (KiA), BVV-Mittel u.a. Drittmittel

  • Mitwirkung an Jury-Sitzungen und Beratung der Jury-Mitglieder bei der Entscheidung über die Verwendung von Zuwendungen zur Sicherung der haushaltsrechtskonformen und leitliniengerechten Vergabe

  • Beratung und Betreuung der (externen) Antragstellenden für Fonds und Förderprogramme

  • Erlass von Verwaltungsakten im Zusammenhang mit Zuwendungen


Praxisanleitung für Nachwuchskräfte
Abend-, Wochenend- und Feiertagsdienste bei Veranstaltungen des Fachbereichs

Weitere Aufgaben können dem beigefügten Anforderungsprofil über den Button „weitere Informationen“ entnommen werden.

Ihr Profil:

Beamtinnen / Beamte:
Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt des nichttechnischen Verwaltungsdienstes

Tarifbeschäftigte:
Diplom-Verwaltungswirt/in (FH), Diplom-Betriebswirt/in (FH) oder mindestens Bachelor of Arts (B.A.) bzw. Bachelor of Laws (LL.B) in den Fachrichtungen:

  • „Öffentliche Verwaltungswirtschaft“ oder

  • „Kulturmanagement“ oder

  • Betriebswirtschaft mit Zusatz bzw. Schwerpunkt „Kultur“.

 

Für alle gilt:
Nachweis einer mindestens zweijährigen Berufserfahrung auf dem Gebiet Kulturarbeit (Nachweis ist der Bewerbung beizufügen).


Hinweis:
Gute Englischkenntnisse sind erwünscht.

Fachliche Kompetenzen:

  • Kenntnisse und Erfahrungen im Haushalts- und Vergaberecht sowie in der Kosten-/Leistungsrechnung und Budgetierung 

  • Umfassende Kenntnisse im Zuwendungsrecht

  • Kenntnisse der Kriterien der Förderlandschaft und der Förderrichtlinien des Landes, des Bundes und Europas

  • Anwendungssichere Kenntnisse in den IT-Standardanwendungen


Führungskompetenz: 

  • Personalentwicklungskompetenz

  • Selbstentwicklungskompetenz


Außerfachliche Kompetenzen:

  • Organisationsfähigkeit

  • Kooperationsfähigkeit

  • Kommunikationsfähigkeit

  • Entscheidungsfähigkeit

  • Verhandlungs- und Argumentationsgeschick

Wir bieten...

  • eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie 

  • flexible Arbeitszeitmodelle (u.a. Gleitzeit, Arbeiten in Teilzeit) 

  • eine gute Einarbeitung durch ein dynamisches Team 

  • eine individuelle Personalentwicklung mit vielfältigen Angeboten der Fort- und Weiterbildung (Wissensmanagement) 

  • 30 Tage Urlaubsanspruch, grundsätzlich am 24. und 31. Dezember frei

  • eine gute Verkehrsanbindung an die verschiedenen Standorte 

  • Möglichkeit zur Mobilen Arbeit

  • Individuelles Coaching bzw. Mentoring-Programm für Führungskräfte  

  • ein großes Angebot des Gesundheitsmanagements  

  • ein kollegiales Arbeitsumfeld und ein gutes Betriebsklima  

  • einen sicheren Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst  

  • ein vergünstigtes Jobticket    

  • die Möglichkeit von Auslandspraktika - "LoGo! Europe"  

  • Bildungsurlaub   

  • eine pünktliche Bezahlung und eine Jahressonderzahlung 

  • Vermögenswirksame Leistungen u.v.a.m.

Wichtig:

Über den Button „weitere Informationen“ finden Sie das detaillierte Anforderungsprofil mit allen Informationen zu dieser Stellenausschreibung. 

 

Das Anforderungsprofil stellt die verbindliche Grundlage für die Auswahlentscheidung dar.

 

Bitte speichern Sie sich das Anforderungsprofil, da es nach Ablauf der Bewerbungsfrist nicht mehr abrufbar ist.


Ansprechperson für Ihre Fragen zu dem Arbeitsgebiet: Frau Dr. Hausmann, Stellenzeichen: Kult FL, Tel.:030 90299 2381.

Interesse? Bewerben Sie sich jetzt!  Oder spätestens bis zum 31.07.2024 ausschließlich über das Karriereportal der Berliner Verwaltung.

Alle Unterlagen sind von Ihnen einzureichen, unabhängig von der Abforderung einer Personalakte durch die ausschreibende Dienststelle.
Bitte reichen Sie unbedingt eine aktuelle dienstliche Beurteilung oder ein qualifiziertes Zeugnis ein. Sofern Ihnen ein aktuelles Arbeitszeugnis bzw. eine dienstliche Beurteilung nicht vorliegt, weisen Sie bitte in Ihrer Bewerbung darauf hin.

Für aktuell bzw. ehemalig im öffentlichen Dienst Beschäftigte: Bitte füllen Sie die Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht aus und fügen Sie diese Ihrer Bewerbung bei.

 

Hinweise

Kontakt für Bewerbung

Frau Dr. Hausmann

Benefits

  • Arbeitsweg

  • Beruf und Familie

  • Essen und Trinken

  • Gesundheit

  • Vorsorgeleistungen

Arbeitsort

Kirchstraße 1-3, 14163 Berlin

Mehr zum Job

Gehaltsinformation Besoldungsgruppe: A11 bzw. Entgeltgruppe: EG 10 TV-L
Beschäftigungsart Festanstellung
Arbeitszeit Vollzeit, Teilzeit
Qualifikation Abschluss Hochschule / Duales Studium / Berufsakademie
Arbeitsort
Kirchstraße 1-3, 14163 Berlin